Einladung zur Mitwirkung: KURSBUCH BÜRGERBETEILIGUNG #6

Im kommenden Jahr erscheint die 6. Ausgabe des KURSBUCH BÜRGERBETEILIGUNG. Die Fachbuchreihe des Berlin Institut für Partizipation erscheint in regelmäßigen Abständen und enthält sowohl theoretische als auch praktische Beiträge zum Stand und […]

Partizipation im digitalen Zeitalter

Praxisleitfaden: Partizipation im digitalen Zeitalter, entwickelt vom Demokratiezentrum Wien im Auftrag von und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, ist ein nutzer*innenorientierten Leitfaden, der […]

Auszeichnung“Gute Bürgerbeteiligung”

Zahlreiche Kommunen in Deutschland praktizieren Bürgerbeteiligung, oft mit großem Engagement und in hoher Qualität. Zum zweiten mal wird das Kompetenzzentrum Bürgerbeteiligung e.V. in Kooperation mit dem Berlin Institut für Partizipation […]

Sachsen: Förderung für Beteiligung

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) hat den fünften Förderaufruf im Rahmen der Förderrichtlinie Bürgerbeteiligung veröffentlicht. Mit diesem adressiert es sowohl Kommunen als auch zivilgesellschaftliche Träger. Entsprechende Institutionen können bis zum 15. April 2024 über die Förderrichtlinie Bürgerbeteiligung (FRL) Fördermittel für kommunale Bürgerbeteiligung beantragen.

Demokratie ist kein Lehrstoff – es ist eine Kultur

Wie können wir uns als einzelne Bürgerinnen und Bürger nachdrücklicher politisch oder auch sozial einbringen? Es ist ein Zustand und kein Lehrfach, was wir irgendwann mal belegen können, erklärte unser Vorsitzender Jörg Sommer, heute auf radioeins.

AG Relevanz

Wie kann Wirkung von Beteiligung organisiert, realisiert, dokumentiert und evaluiert werden?

Für eine nachhaltige Stärkung unserer Demokratie​

Anfang 2024 haben sich Hunderttausende Menschen in ganz Deutschland friedlich versammelt, um sich für den Erhalt eines demokratischen Miteinanders zu einzusetzen. Mit ihrem Protest wollen sie ein sichtbares Zeichen setzen: Gegen eine autoritäre und menschenfeindliche Agenda, mit denen radikale rechtsgerichtete Gruppen die Macht in unserer Gesellschaft ergreifen wollen. Dieses Engagement einer nicht mehr schweigenden gesellschaftlichen Mehrheit ist wunderbar. Doch Demonstrationen und Erklärungen alleine werden unsere Demokratie nicht dauerhaft stärken Der Fachverband Bürgerbeteiligung e.V. möchte deshalb weitere Perspektiven in die Debatte einbringen – und auf die Bedeutung von Beteiligungsangeboten für eine nachhaltige Stärkung unserer Demokratie hinweisen.

Infoveranstaltung zur Auszeichnung “Gute Bürgerbeteiligung”

Das Kompetenzzentrum Bürgerbeteiligung e.V. vergibt in Kooperation mit dem Berlin Institut für Partizipation seit 2023 jährlich die Auszeichnung “Gute Bürgerbeteiligung” an öffentliche Träger (insbesondere Städte, Gemeinden und Kreise) für qualitativ hochwertige Beteiligungsprozesse.

Fachgruppe Zivilgesellschaft

Für Menschen, die sich bei zivilgesellschaftlichen Organisationen beruflich mit Bürgerbeteiligung beschäftigen.

Fachgruppe Vorhabenträger

Für Menschen, die bei privaten oder öffentlichen Vorhabenträgern Beteiligungsprozesse verantworten, planen und organisieren.

Fachgruppe Dienstleistung

Für Menschen, die in Unternehmen oder als Freiberufler:innen Leistungen in Beteiligungsprozessen erbringen.

Fachgruppe Verwaltung

Für Menschen, die sich in öffentlichen Verwaltungen auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene mit Bürgerbeteiligung beschäftigen.

AG Aleatorische Verfahren

Nicht nur im Zuge der aufkommenden Bürgerräte benötigen Zufallsauswahlen dringend Qualitätsstandards.

AG Beteiligung im ländlichen Raum

Die Bürgerbeteiligung und die Themen sind im urbanen und im ländlichen Raum sehr unterschiedlich. Das erfordert andere Konzepte, Methoden und Zugänge.

AG Internationales

Die AG entwickelt die internationalen Kontakte und Kooperationen des Verbandes. Sie sichtet auch Erfahrungen aus anderen Ländern und deren Relevanz für die Beteiligung in Deutschland.

AG Betriebliche Beteiligung

Es gibt zwar erste durchaus positive Erfahrungen mit Mitarbeiterbeteiligung, aber das Feld ist völig unterbelichtet. Die AG diskutiert, ob und wie Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung geeignet sind, die Beteiligung von Beschäftigten zu fördern.

AG Kinder- und Jugendbeteiligung

Wie kann sichergestellt werden, dass wir auch Kinder und Jugendliche bei Beteiligungsprozessen immer mitdenken bzw. einplanen?

AG Diversity & Inklusion

Wie kann Beteiligung wirklich alle erreichen, die betroffen sind und aus unterschiedlichen Gründen bislang wenig Wirksamkeit erleben?

AG Digitalisierung & Beteiligung

Reflexions-Raum über die Herausforderungen der Digitalen Transformation an die Bürgerbeteiligung; dies z.B. angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels in der öffentlichen Verwaltung und dem allgemeinen Wandel in der Mediennutzung.